· 

Krieg in der Ukraine

Nach Information des ukrainischen Ministeriums gab es bereits knapp eineinhalb Millionen intern Vertriebene. Der Krieg wird in den kommenden Wochen viele Millionen Geflüchtete in die Nachbarländer der Ukraine treiben. Eine weitere humanitäre Krise hat begonnen. Während Europa einerseits tausende Frauen, Männer und Kinder aus Kriegsgebieten in sog. Pushbacks unter Missachtung von EU-Recht/der Genfer Flüchtlingskonvention in seeuntüchtigen Schlauchboten navigationsunfähig aufs Mittelmeer und damit in den Tod schleppt, bleibt die Frage wie Europa mit ukrainischen Geflüchteten umgehen wird.

 

Die Grundversorgung wird seit sechs Jahren in Griechenland vielen Menschen grundlegend verwehrt. Mit dem Eleonas-Camp wird z.B. in wenigen Wochen eine der letzten Notunterkünfte für etwa 1.600 Menschen in Athen geschlossen. Das Human Aid Collective war kürzlich vor Ort. Über den Verbund grenzenloseHilfe.de sind wir zudem in Hilfsprojekte für ukrainische Geflüchtete eingebunden. Das Human Aid Collective e.V. fordert auch in Hinblick auf den Ukrainekrieg: Der deutsche und europäische Umgang mit Geflüchteten muss unverzüglich eine Kehrtwende erfahren. Humanitäre Versorgung hat Vorrang vor politischem Kalkül.